Drei Bäume für die Händelstraße

Es ist bereits zehn Jahre her, dass die Ulmen an der Borner Händelstraße wegen Pilzbefalls gefällt wurden. Ersatzpflanzungen gab es keine. Die Verwaltung verwies im Juni 2008 auf Versorgungsleitungen, die in Mitleidenschaft gezogen werden könnten.

Nicht berücksichtigt wurde damals, dass zwar auch unter dem unbefestigten Stück der Händelstraße solche Leitungen liegen, die Straße aber eine Breite von bis zu neun Metern aufweist. Hier sind (Ersatz-)Pflanzungen von Straßenbäumen also unproblematisch. Dass dort möglichst drei Bäume gepflanzt werden sollen, hat die Grüne Ratsfraktion am 21. Februar 2018 beantragt. Voraussichtlich wird sich der Ausschuss für Natur und Umwelt am 26. April mit dem Antrag befassen.

Hier der Antrag als PDF im Original.

Verwandte Artikel