Kooperationen und Partnerschaften

Mit einem Antrag zur Interkommunalen Zusammenarbeit der Schwalmgemeinden hat sich die Grüne Ratsfraktion an Bürgermeister und Gemeinderat gewandt. Ziel ist es, eine ‚Kommission für Kooperationen und Partnerschaften‘ einzurichten.

Spätestens mit der gemeinsamen LEADER-Bewerbung von Brüggen, Schwalmtal und Niederkrüchten im Dezember 2014 (Foto) üben sich die Gemeinden zunehmend und zunehmend erfolgreich in interkommunaler Zusammenarbeit. Nach anfänglich kleineren Kooperationen zwischen den Verwaltungen betrifft die Zusammenarbeit zunehmend Projekte, die sich schon bald und zum Teil erheblich auf den Haushalt der Gemeinde oder bei Gebühren auswirken.

Die zweite Aufgabe der Kommission soll der Auf- und Ausbau der grenzüberschreitenden Beziehung unseren Nachbarn in Beesel sein. Mit der anstehenden Erneuerung des Partnerschaftsvertrags beider Gemeinden werden die ohnehin schon guten Beziehungen weiter aufblühen. Auch hier sind die Fraktionen des Rates gefragt, ihren Teil zur guten Nachbarschaft im Kleinen und zum Zusammenwachsen Europas beizutragen.

Mit der Kommission soll eine Begleitung der neuen Politikfelder durch den Gemeinderat bis zur Kommunalwahl im Herbst 2020 erprobt werden. Ob in der Zeit danach sinnvoll ist, einen regulären Ratsausschuss mit den Aufgaben zu betrauen, soll sich in den nächsten zwei Jahren zeigen.

Hier der Antrag ‚Kommission für Kooperationen und Partnerschaften‘ im PDF-Format.

Verwandte Artikel