„Tampons for free“ an der Gesamtschule Brüggen

Ein weiterer Schritt zur Selbstverständlichkeit

Mädchen und junge Frauen können an der Gesamtschule Brüggen in Zukunft Tampons und Binden kostenlos aus einem Spender auf der Damentoilette ziehen.BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stellten im April den Antrag Damenhygieneartikel in den zugänglichen Schultoiletten kostenlos in Automaten anzubieten. Dieser wurde in den KiTa-, Schul- und Sportausschuss verwiesen, um dort beraten zu werden. Die Verwaltung bestätigte sofort, dass sie den jungen Frauen kostenlos Damenhygieneartikel zur Verfügung stellen wird. Eine Aussprache erfolgte jedoch höchst kontrovers über die Notwendigkeit eines Spenders in den Toiletten. So könnten die jungen Mädchen diese Artikel doch auch im Sekretariat abholen. Nach Diskussionen um ein Selbstverständnis, Periodenarmut, Privatsphäre, Scham und den unsachgemäßen Gebrauch, forderte die Schulleitung die Durchführung einer Umfrage, die den Bedarf ermitteln sollte. 520 Schüler*innen begründeten ihre Entscheidung für einen Spender auf der Damentoilette oder den Erhalt der Hygieneartikel im Sekretariat. Die Umfrage brachte interessante Erkenntnisse. Die Wende veränderter Rollenbilder ist längst bei unserer Jugend in Brüggen angekommen. Hier wird nicht nur Gleichberechtigung, sondern Diversität groß geschrieben. So gaben 2 % der Befragten an, sich in ihrer Geschlechtsidentität einer diversen Rolle zuzuordnen. Auch zeigten sich die jungen Männer höchst emphatisch. Sie begründeten ihr Votum für einen Automaten für Damenhygieneartikel höchst sensibel. Sie fordern keinen Ausgleich, sondern halten das Installieren eines Automaten als selbstverständliche Ausstattung, weil diese wie Toilettenpapier benötigt werde. Auch äußerten sie, dass sie selbst froh seien, diese Belastung nicht zu haben und begründeten darum ihr Votum mit einer Anerkennung für „Frauenprobleme“. Insgesamt stimmten über 82 % der Befragten für einen Automaten in den Damentoiletten der Schule. Dabei gingen die Schüler*innen nicht unkritisch mit den Überlegungen um. Nach Vorstellung der Ergebnisse stimmte der KiTa-, Schul- und Sportausschuss mit einer Gegenstimme der CDU und einer Enthaltung der WIR für eine Installation von Spendern für Damenhygieneartikel auf den Schultoiletten in Brüggen und Bracht mit einer Probezeit für ein Jahr.

Verwandte Artikel